Aktualisiert am 24.06.2018
RGZV Bad Zwischenahn
Geflügelzuchtverein e.V. von 1908

Mit Brakel goldfarbig....

Zeitungsartikel vom 24.11.2009 Bezugsquelle NWZ online

Mit „Brakel goldfarbig“ Vereinsmeister

AUSSTELLUNG  Geflügelzuchtverein Bad Zwischenahn präsentiert zwei Tage 135 Tiere aus 14 Rassen


Der Vorsitzende des Geflügelzuchtvereins Bad Zwischenahn, Heinz de Vries,
mit dem 13-jährigen Jugendmeister Jannis Pleis (rechts).

14 AUSSTELLUNGSTIERE WURDEN MIT „VORZÜGLICH“ BZW. „HERVORRAGEND“ BEWERTET. VORSITZENDER HEINZ DE VRIES WURDE VEREINSMEISTER. 
 

Ekern - Es krähte, gurrte und schnatterte unablässig am Sonnabend und Sonntag in der Scheune bei „Hempen Fied“ in Ekern. Der Rassegeflügelzuchtverein Bad Zwischenahn e.V. hatte zu seiner jährlichen Schau eingeladen. Und die Zwischenahner Geflügelzüchter, die insgesamt 135 Ausstellungstiere aus 14 Rassen präsentierten, freuten sich über einen ordentlichen Besucherstrom.

Die Ausstellung sei ein Schaufenster der Vereinsarbeit und des Hobbys Rassegeflügelzucht, stellte Vorsitzender Heinz de Vries dar. Den Zuchttieren der Ortsschau, so der Vorsitzende, sei von den Preisrichtern ein „sehr guter Zuchtstand“ bescheinigt worden. Insgesamt 14 Ausstellungstiere erhielten das Prädikat „vorzüglich“ bzw. „hervorragend“.

Erfreut zeigte sich Vorsitzender de Vries darüber, dass sich auch Jugendliche dem Hobby der Rassegeflügelzucht widmeten.

Zum Vereinsmeister der Senioren bestimmten die Preisrichter den Vereinsvorsitzenden Heinz de Vries. Seine fünf Tiere, „Brakel, goldfarbig“, erhielten stolze 476 Punkte. Ferner erhielt er auch den Leistungspreis mit 476 Punkten auf „Streicherenten, silberwildfarbig“.

Für seine „Zwerg New-Hampshire, weiß“, errang Jannes Pleis 473 Punkte und wurde somit Jugendmeister der Ausstellung. Der Leistungspreis der Jugend ging an Lucas Rother auf „Welsumer rost-rebhuhnfarbig“.
Alexander Lübbing freut sich über den Zuchtpreis Senioren für „Zwergenten, silberwildfarbig“. Den Zuchtpreis bei der Zwischenahner Geflügelzüchterjugend errang schließlich Julian Pleis mit seinen „Zwergenten, weiß“.

Auszeichnungen für „vorzügliche Tiere“ erhielten Heiner Pleis (Moorenten), Heiko zur Mühlen (Augsburger), Heinz de Vries (Brakel) und Jannes Pleis (Zwerg New-Hampshire).

 

Aktualisiert am 24.06.2018